Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


visicut

Visicut

Visicut ist eine frei verfügbare open-source Software, die als universeller Treiber und Bedienung von verschiedenen Laser Cuttern eingesetzt wird, wie z.B. der im FabLab Bremen vorhandene Epilog Zing 6030 Laser Cutter. Die Software ist als Teil einer Bachelorarbeit von Thomas Oster an der RWTH Aachen entstanden. Weitere Informationen über die Software können auf der Visicut Internetseite nachgelesen werden.

Problembehebung

  • Not enough Memory - wenn Visicut bei größeren Gravur-Jobs der Meinung ist, es habe zu wenig Arbeitsspeicher zur Verfügung. Meistens liegt das an einer etwas unschönen Eigenart Visicuts - es generiert für die Gravur eine unkomprimierte(!) Bitmap Vorschau des Schneidetisches.
    Der Speicherbedarf des Vorschaubildes liegt damit bei (BreiteTisch(Zoll) * HöheTisch(Zoll) * Gravurauflösung(DPI) * 3ByteProPixel(R+G+B)) Byte.
    Bei unserem Schneidetisch mit 61×31 cm und einer Gravur-Auflösung von 500DPI, kommt man auf ein BMP-Bild von ca. (61/2.54*500)*(31/2.54*500) Pixeln, das entspricht dann in etwa 219829189,65 Byte oder 209,64 MegaByte(!!).
    Anscheinend existieren hiervon mehrere Kopien innerhalb des Programms, so kommt man schließlich auf Speicherbedarf von teils um die 2GB und damit an die Grenze des für Java Erlaubten. Es hilft hier die Gravurauflösung herabzusetzen.
visicut.txt · Zuletzt geändert: 2015/02/25 15:48 von fluetke