Das waren unsere Workshops in den Sommerferien

Die Kreiszeitung war in unserem Fablab zu Besuch und hat über unsere Ferienangebote berichtet.

https://www.kreiszeitung.de/lokales/bremen/bremer-technik-freaks-treffen-sportler-90020176.html

Unsere Angebote wurden gut angenommen, beide Workshops waren ausgebucht. In der ersten Woche fand die „Hightech-Werkstatt“ statt, wie die Kreiszeitung berichtet. Auch der Workshop für Minecraft Heroes ist inzwischen vorbei. Eine Woche lang lernten die Kids, wie sie ihre Spieleumgebung selber verändern können und nebenbei auch etwas über den richtigen Umgang mit dem PC. Ashwin (links) probiert gerade seine neu installierte Mod aus, während Joshuah (rechts) sich noch eine passende Mod zum Installieren aussucht. Lena findet, dass Minecraft auch ein Spiel für Mädchen ist. Für den nächsten Workshop würden wir uns freuen, wenn sich noch mehr Mädchen anmelden.

Minecraften und tüfteln in der Hightechwerkstatt

Wir bieten diese Sommerferien im Rahmen des Sportgarten Feriencamps zwei Workshops im FabLab Bremen an. Wir können leider keine Anmeldungen mehr annehmen.

Hightechwerkstatt für Kids (ab 10 J.) vom 03.08. – 07.08.2020, 10:00 -14:00 Uhr 
Hier könnt ihr tüfteln, gestalten, erfinden oder programmieren. In unserem FabLab stehen viele moderne Maschinen, wie 3D-Drucker, Lasercutter oder Vinylplotter. Wir zeigen euch wie ihr mit diesem Maschinen etwas für euch produzieren könnt, was ihr anschließend mit nach Hause nehmen könnt. AUSGEBUCHT!

Mehr Infos:
http://fablab-bremen.org/wp-content/uploads/2020/07/Flyer-Hightechwerkstatt.pdf

Minecraft für Fortgeschrittene (ab 11 J.) vom 10.08. – 14.08.2020, 10:00- 14:00 Uhr
Für Kids, die schon etwas Erfahrung mit Minecraft haben und gerne wissen möchten, wie sie Skins und Texture Packs selbst gestalten können. Wir vermitteln den richtigen Umgang mit dem PC, sind kreativ und dabei darf auch gezockt werden. AUSGEBUCHT!

Mehr Infos:
http://fablab-bremen.org/wp-content/uploads/2020/07/Flyer-Minecraft.pdf

Lukas erweitert unser Team

Wir freuen uns, Lukas in unserem Team begrüßen zu können. Seit Juni unterstützt er uns tatkräftig im Rahmen seines Bundesfreiwilligendiensts, denn trotz der vorübergehenden, Corona-bedingten Schließung unseres Fabrication Labors haben wir hier alle Hände voll zu tun. Lukas verstärkt unser Team durch Kenntnisse im 3D-CAD.

Zurzeit macht er sich mit unseren Gerätschaften, wie den 3D-Druckern und dem Laser Cutter vertraut. Sobald wir unsere Türen wieder öffnen dürfen, könnt ihr Lukas in unserem Räumen antreffen.