Nominierung WeiterdenkerAward 2022

FINALE des NordWest Award 2022 – und wir sind dabei!!! 🎉🥳🎊

Aus rund 100 Projekten, die sich in 4 Kategorien beworben haben, sind wir unter den letzten 12 Finalist:innen vertreten.

Bereits seit 2014 verleiht die Metropolregion Nordwest diesen Preis alle zwei Jahre, um „die Stärken der regionalen Kooperation sichtbar zu machen und um für regionales Engagement zu werben“.

Neben dem Nordwest Award, GesundheitsAward und NachhaltigkeitsAward sind wir dabei als „Weiterdenker:innen“ nominiert, ein Preis, der dieses Jahr das erste Mal verliehen wird.

„Der WeiterdenkerAward würdigt eine Idee, eine Initiative oder ein Projekt, welche oder welches durch einen hohen Innovationsgrad einen wesentlichen Beitrag zur Weiterentwicklung und zum Wachstum unserer Region beiträgt. Der Nordwesten zeigt seine Stärke!“

Wir danken herzlich für die Nominierung und freuen uns schon auf die feierliche Preisverleihung am 30. August 2022 in Bremerhaven.

Drückt uns die Däumchen! ✊🍀


Save the date: DigiLab nach den Sommerferien

Am 30.08.2022 startet eine neue Runde DigiLab.
Ein Open Lab Day für alle von der 3. bis einschließlich 8. Klasse.
Melde dich gerne schon an, damit du nach den Ferien direkt mit dem „maken“ loslegen kannst.

Angelegt auf 5 Termine (1x wöchentlich) lernst du die verschiedenen Bereiche des FabLabs kennen und wirst dabei zum*r Minimaker*in ausgebildet.
Das passende Makingabzeichen gibt es natürlich mit dazu!
Mehr Badge-Informationen unter https://fablab-bremen.org/badges-making-abzeichen/.

Der Kurs kann sowohl neu gestartet als auch weitergeführt werden.

Wenn du also schon immer mal FabLab-Technologien kennenlernen, erste Erfahrungen in der Programmierung sammeln oder Dinge zum Leuchten bringen wolltest, komm vorbei!

In den folgenden Zeiten sind wir für dich da:

Dienstag 14.00 Uhr – 15.45 Uhr
Dienstag 16.15 Uhr – 18.00 Uhr
Donnerstag 14.00 Uhr – 15.45 Uhr
Donnerstag 16.15 Uhr – 18.00 Uhr

Anmeldungen mit Angabe des gewünschten Workshop-Slots bitte an: anmeldung@fablab-bremen.org.
Die Teilnahme ist kostenfrei und Fahrtkosten können übernommen werden.


Ein Bonbon dank 500 Instagram-Folgenden

🎉🥳🎉 WOHOOOW wir haben die 500 Follower-Marke auf Instagram geknackt 🥳🎉🥳

Als besonderes Bonbon 🍬zu diesem Anlass zeigen wir euch einen Film darüber, wer wir eigentlich genau sind und was wir im FabLab machen.

Für die Reihe „Kulturmosaik – Kurzportraits aus der Bremer Kunst- und Kulturszene“, entstand 2021 diese Vorstellung des FabLabs Bremen e.V. unter der Feder von Lukas Zerbst und unserem Mitarbeiter Jürgen Amthor in Verbindung mit dem Filmbüro Bremen.

Viel Spaß beim gucken! 🎬

Weitere Kulturmosaik-Filme findet ihr auf der Seite http://www.filmbuero-bremen.de/kulturmosaik/.

Besucht und folgt uns auch gerne auf unseren Social-Media-Seiten:

https://www.instagram.com/fablab_bremen_e.v/
https://www.facebook.com/FabLabBremen


Bundesfreiwillige*r gesucht!

Ausschreibung für den Bundesfreiwilligendienst im FabLab Bremen e.V.

für das Jahr 2022 – 2023

⮑ »Einblicke in die digitale Welt — von AR/VR über KI und 3D-Druck bis Lasercutting und Prototyping«

Das FabLab Bremen ist ein Bildungsort, ein Reflexionsraum, eine Experimentalfläche und Fabrikationshalle im Rahmen einer High-Tech-Werkstatt.
Die Infrastruktur ermöglicht die professionelle Umsetzung eigener Ideen und bietet zugleich viel Raum für experimentelles Arbeiten und Lernprozesse.
Der Schwerpunkt liegt in der Auseinandersetzung mit digitalen Medien und Fertigungstechnologien.
Durch die örtliche Verankerung treffen unterschiedlichste Akteur*innen aufeinander und ein interdisziplinärer und transgenerationaler Austausch entsteht.


Verschiedenste Formate zeichnen ein divers agierendes FabLab Bremen aus.
Der Charakter und das Potential des non-formalen Bildungsortes wird in Kooperation mit der Universität Bremen erforscht, OpenLabDays ermöglichen den Zugang aller, Workshopformate mit Bildungseinrichtungen vermitteln Medienkompetenz an Kinder und Jugendliche, Projekte wie das »Electronic Repair Cafe« oder der »FLINTA* OpenLabDay« bereichern Stadtkultur und schaffen safespaces.

Als Bundesfreiwillige*r bekommst du einen Einblick in das gesamte Aufgabenspektrum des FabLabs. Digitale Fertigungsmethoden werden erprobt, Workshops begleitet, OpenLabDays betreut.
Es erfolgt eine Aneignung und anschließende Wissensvermittlung zum Umgang mit:
3D-Druckern, Laser Cutter, CNC-Fräse, Elektrotechnik und Mikrocontrollern, Roboterarmen, Vinylcutter, digitaler Stickmaschine, Laptopinfrastruktur mit Open-Source-Programmen und Grafiktablett, und außergewöhnlichen Maschinen wie einem Styropor Cutter oder dem Eggbot. Desweiteren gibt es Werkbänke, Werkzeug und Materialien, um Prototypen zu erstellen.

Auch die Instandhaltung des Labs und organisatorische Tätigkeiten gehören zum Arbeitsalltag.


Eigenverantwortliches Arbeiten, Freude an Interaktion, Kreativität und die Begeisterung im Spannungsfeld von Technologie, Kunst, Design und Gesellschaft zu arbeiten, werden vorausgesetzt.


Das FabLab Bremen e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz im Postamt 5, am Hauptbahnhof Bremen. Mit dem Sportgarten Bremen e.V. teilen wir uns die Labräume und führen auch gemeinsame Projekte durch.

———————

Start: ab Sommer 2022, Dauer 6 – 12 Monate, bis zu 39 Wochenstunden

Mindestalter: 18 Jahre

———————

Bewerbungen bitte an info@fablab-bremen.org

Bundesfreiwillige 2022

KOMMT ZUM OPEN LAB DAY!

Ihr wollt eigene Projekte realisieren und unsere Maschinen nutzen? Ihr braucht Unterstützung oder wollt euch austauschen?

Das FabLab steht der Öffentlichkeit wie folgt zur Verfügung:

MONTAGS 18:00 – 21:00 Uhr
DONNERSTAGS 15:00 – 17:00 Uhr
gemeinsam mit dem OLD mit Teens.

Es kann gemeinsam modelliert, gedruckt, gecuttet und diskutiert werden.

Wg. Corona:

Tragt in den Räumlichkeiten des P5 bitte eine Mund- und Nasenschutz Maske, achtet auf den nötigen Abstand voneinander.