ELECTRIC REPAIR CAFÉ

Am kommenden Sonntag, den 30. Oktober, heißt es wieder: Reparieren statt Wegwerfen! Denn dann findet von 15:00–19:00 Uhr im FabLab wieder unser „Electric Repair Café“ statt.

Wir freuen uns sehr, nach einiger Pausenzeit endlich wieder einen Repair-Tag mit Fokus auf elektronische Geräte anbieten zu können.

Kommt vorbei mit euren defekten Bügeleisen, kaputten Schleifmaschinen und allem, was ihr sonst noch zu Hause habt, dass ihr lieber reparieren statt wegwerfen wollt.

Neben professioneller Unterstützung bei der Reparatur gibt es Kaffee, Kuchen, Mate und leise Hintergrundmusik von DJ Silvio.

Ihr habt ein Handy bei dem ihr z. B. das Display tauschen wollt? Auch kein Problem, bringt dafür nur bitte direkt das passende Ersatzteil mit, da wir unmöglich alle Varianten parat haben können.

Wir freuen uns auf euch und das gemeinsame Basteln, Reparieren und Kuchen essen!


DigiLab nach den Herbstferien

Nach den Herbstferien ist wieder DigiLab!

Komm zu unserem Kids und Teens Open Lab Day, für alle Schüler:innen von der 3. bis einschließlich 8. Klasse.

Du kannst neu starten oder auch schonmal mitgemacht haben!

Angelegt auf 4 Termine (1x wöchentlich) im November lernst du die verschiedenen Bereiche des FabLabs kennen und wirst dabei anfangs zumr Minimakerin ausgebildet oder kannst dir später Bronze, Silber oder Gold Abzeichen holen.
Weitere Badge-Informationen findest du hier: https://fablab-bremen.org/badges-making-abzeichen/.

Zeitraum: 01.11.—24.11.


Dienstags 14:00 Uhr—15:45 Uhr
Dienstags 16:15 Uhr—18:00 Uhr
Donnerstags 14:00 Uhr—15:45 Uhr
Donnerstags 16:15 Uhr—18:00 Uhr

Wenn du schon immer mal FabLab-Technologien kennenlernen, erste Erfahrungen in der Programmierung sammeln oder Dinge zum Leuchten bringen wolltest, komm vorbei!
Anmeldungen mit Angabe des gewünschten Workshop-Slots bitte an: anmeldung@fablab-bremen.org.
Die Teilnahme ist kostenfrei und Fahrtkosten können übernommen werden.


Code Week Workshop Nr. 2

FabLab-Mobil:

Programmieren und Basteln mit Frauen in der ATIB Moschee.

In Kooperation mit Frauengesundheit in Tenever.

Das Fablab-Mobil wird in der ATIB Zentralmoschee in Osterholz für Frauen einen Programmier- und Bastelworkshop durchführen. Mit dem programmierbaren „CodeBug“ werden wir erste Programme erstellen und kreative Einsatzmöglichkeiten entwickeln.

Wann?
Freitag, 21.10.2022: 14:00 – 16:00 Uhr
Wo?
ATIB Moschee Kultur- & Bildungsverein e.V., Graubündenerstr. 88, 28325 Bremen

Für alle Mädchen und Frauen ab 8 Jahren und natürlich kostenfrei!
Vorkenntnisse sind keine erforderlich und die CodeBugs bringen wir mit.


Anmeldungen bitte an: amoebus@fablab-bremen.org.

CodeBug

Code Week Countdown

In weniger als zwei Wochen beginnt die diesjährige Code Week!

Vom 8.10. – 23.10. heißt es endlich wieder coden, tüfteln und austauschen.

Wir sind am 12.10. mit einem Quarky KI Workshop vertreten.

Aktuell haben wir noch einige wenige Plätze frei, meldet euch gerne an unter: https://www.eventbrite.com/e/ki-mit-quarky-tickets-407914171267

Für mehr Infos und alle weiteren Bremer Workshops schaut gerne auf der regionalen Code Week Seite vorbei: https://bremen.codeweek.de/das-programm-2022/veranstaltung/2022-10-12-ki-mit-quarky

Einen kleinen Vorgeschmack auf die Inhalte der Code Week und dessen diesjährige Verantalter:innen seht ihr hier, mit Aufnahmen vom Meet-Up der Code Week Regio-Hubs am 22. Juni 2022.

Mit uns dabei waren:

Deutsche Telekom Stiftung

Fraunhofer IAIS

Junge Tüftler*innen

Körber-Stiftung

openSenseLab

TinkerTank

Code Week Meet-up Regio Hubs 2022

Unser Beitrag bei EASE Summit

Am Wochenende waren wir beim 1st European Summit for STEAM Educators, einer großen europäischen Online-Konferenz vertreten, die sich mit Bildungsfragen zu MINT und STEAM befasst.

Ihr habt unseren Vortrag am Wochenende verpasst? Kein Problem! Statt eines einfachen Vortrags hat sich unsere Mitarbeiterin Lisa richtig ins Zeug gelegt und einen Film erstellt, den ihr hier unten sehen könnt.

Die gesamte Konferenz könnt ihr auch hier nachschauen:

Tag 1: https://youtu.be/JZxBT8Pbw_Y
Tag 2: https://youtu.be/Oe1CYYhZQKc

Insgesamt mit mehr als 6 Stunden Konferenzbeiträgen aus 17 Ländern, 30 Vortragenden und 518 Teilnehmenden.