Gewinner:innen des Stickwettbewerbs wurden gekürt

Wir haben uns sehr über die Vielfahl an kreativen Beiträgen und
Ideen rund um die Stickmaschine gefreut!
Diese 4 Beiträge haben uns besonders gut gefallen, wir freuen uns sehr
euch mitteilen zu können, das die Motive folgender Personen den Stickwettbewerb gewonnen haben:

Inge Frisius

Dörte Möx

Julia Dambuk

Kalina Dambuk

Herzlichen Glückwunsch!


3D Druck Workshop über Pfingsten

Über Pfingsten 22.-25. Mai 2021 fand ein Feriencamp zum Thema 3D Druck in Kooperation mit dem Sportgarten Bremen im P5 statt. Am ersten Tag haben wir die Grundlagen der Bedienung von TinkerCAD besprochen und gemeinsam einen Legostein gebaut. An diesem Projekt konnten die TeilnehmerInnen die Handhabung des Programms gut erlernen. In den darauf folgenden Tagen wurden Ideen für eigene Projekte besprochen und der Prozess des Drucks  erklärt. Alle Teilnehmer:innen haben ihren Legostein gedruckt und zu einem Schlüsselanhänger verarbeitet. Alle Kinder hatten sichtlich Spaß am Umgang mit der neuen Software und konnten schnell eigene Projekte entwickeln. Die meisten Kinder haben kleine Geschenke für ihre Geschwister und Verwandten gebaut, kleine Boxen und Ringe, Schlüsselanhänger und Spielfiguren aus den Lieblingsserien. Wir freuen uns schon auf die Fortsetzung!


Sticken über Himmelfahrt im Fablab

Vom 13. – 16. Mai 2021 fand in Kooperation mit dem Sportgarten ein Ferienprogramm für Jungendliche zum Thema „Besticken von Textilien mit der Maschine“ statt. Wir haben 4 Tage alles über das Erstellen eigener Motive und den Umgang mit der Stickmaschine gelernt. Am ersten Tag haben wir die Grundlagen der Open Source Software Inkscape vermittelt und simple Motive mit der Maschine gestickt. In den folgenden Tagen haben die Teilnehmer:innen komplexere eigene Motive entwickelt und auf ihre eigenen Pullover gestickt. Eine knifflige Angelegenheit, die viel Spaß am kreativen Arbeiten birgt!


Girls Day 2021

Am 22.4.2021 haben beim diesjährigen Girls Day zwei junge Mädchen spannende Einblicke in die Möglichkeiten des Fablabs erhalten. Neben den Maschinen und Technologien wurden der Arbeitsalltag im Lab und mögliche Perspektiven für die Zukunft besprochen. Beliebt war vor allem der praktische Teil des Workshops, in dem die Teilnehmerinnen eigene kleine Projekte mit dem Lasercutter und dem Roboterarm realisieren konnten. Das Feedback war durchweg positiv:

„Ich fand Fablab sehr toll, weil ich die Idee davon sehr toll fand. Ich finde es echt cool, dass man dort seine Ideen verwirklichen kann! Dass es dort so viele tolle und unglaubliche Geräte gab, fand ich echt klasse. Von den meisten Geräten hatte ich keine Ahmung und wusste gar nicht, dass es sie überhaupt gab! Daher fand ich Fablab echt ausgezeichnet!
Viele Grüße
Ghazal“

„Zum Tag im Fablab wollte ich sagen, dass es mir sehr viel Spaß 😃gemacht hat. Und das du uns so viel gezeigt hast. Und das wir so viele tolle Sachen gemacht haben. Und das wir so viel auch selber aussuchen konnten und das du so nett mit uns warst.
Ich freue mich darüber wenn du die Bilder auf der Website veröffentlichst. Ich hoffe auch das du gut durch die Corona Zeit kommst und dann vielleicht bis bald.

Liebe Grüße
Pia 😃“