Das FabLab Bremen ist ein Ort, an dem Schüler/-innen, Studierende, Lehrer/-innen und Forscher/-innen sowie interessierte Bürger/innen Möglichkeiten antreffen, um ihre Kompetenzen und Kreativität zu entwickeln und mit unterschiedlichen Technologien und Materialien zu experimentieren. Es werden dort Einblicke in die Entstehungsprozesse und Funktionsweisen von Technologie vermittelt und Bedingungen für einen transdisziplinären und intergenerationellen Wissens- und Technologietransfer geschaffen. Durch die enge Kooperation mit der Universität Bremen werden Forschungsaktivitäten in den städtischen Raum transferiert, Partizipationsmöglichkeiten an aktueller Forschung initiiert und ein Wissensaustausch ermöglicht. Das Fablab Bremen ist Teil des internationalen Netzwerkes von über 1700 Fablabs weltweit. Betrieben und organisiert wird das Fablab durch den gemeinnützigen Verein Fablab Bremen e.V. mit Sitz in Bremen im Alten Postamt, An der Weide 50a, 28195 Bremen.

Der Verein hat folgende Position zum frühestmöglichen Zeitpunkt zu besetzen:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für das BMBF-Projekt MINTsteps,, Teilzeit (50% einer Vollzeitstelle) angelehnt an TV-L 13, befristet auf 3 Jahre.

Stellenbeschreibung

Sie arbeiten im Verbundprojekt MINTsteps „Verlässliche MINT-Angebote für Schülerinnen und ihr soziales Umfeld entlang der schulischen Entwicklungsstufen“, das vom BMBF im Rahmen der regionalen Cluster für MINT-Bildung von Jugendlichen gefördert wird. Ziel des Clusters MINTsteps ist der Aufbau einer durchgängigen verlässlichen Struktur in der Region Bremen/Bremerhaven, die die außerschulischen MINT- Angebote für Mädchen und junge Frauen von Bildungsstufe zu Bildungsstufe („step by step“) verbindet und sichtbar macht. Im Fokus stehen geschlechterbewusste Angebote, die auf Übergangsstufen des schulischen Bildungswegs abzielen, an denen die Wirkmächtigkeit von geschlechtsspezifischen Stereotypen und Rollenzuweisungen besonders kritisch ist.

Aufgaben:
Aufbau einer durchgängigen verlässlichen Struktur in der Region Bremen/Bremerhaven von außerschulischen MINT- Angeboten für Mädchen und junge Frauen Durchführung von MINT-Workshops für Schülerinnen
Laufende Anpassung der Angebote auf Basis von Evaluationen
Kommunikation und Absprachen mit Schulen und Jugendeinrichtungen
Koordination des Teilprojektes im Verbund
Auf- und Ausbau der Kooperation mit Schulen / Einrichtungen der Mädchenarbeit Strategieentwicklung für das Teilprojekt und Mitarbeit in Arbeitsgruppen/Gremien in der Region für das Cluster MINTstepsQualitätssicherung der Angebote und ihre Verstetigung

Anforderungsprofil:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (mind. Master / Diplom / Magister / Staatsexamen) aus den Fachrichtungen der Architektur, Kunst, Lehramt, Engineering, (insb. Informatik, Elektrotechnik), Industrial Design, Design oder einer vergleichbaren Fachrichtung, welche einen deutlichen Bezug zu den Tätigkeiten in einem FabLab aufweist.
  • Sie arbeiten strukturiert und selbstständig, sind flexibel und können sich auf wechselnde Anforderungen einstellen. Sie verfügen über sehr gute organisatorische Fähigkeiten sowie über eine ausgeprägte Teamfähigkeit.
  • Sie bringen bereits Kenntnisse im Bereich Digital Manufacturing mit und können idealerweise Tätigkeiten in einem FabLab, Hakerspace, TechShop, o.ä. nachweisen.
  • Sie verfügen über Gender- und Diversitätskompetenz und haben fundierte Kenntnisse in der ganzheitlichen, feministischen Mädchenarbeit.
  • Sie verfügen über Erfahrungen in der Antragsstellung und der Akquirierung von Fördermitteln.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen bis zum 23.05.2024 in elektronischer Form unter dem der

Kennziffer: WiMi/01/06/24

an Fablab Bremen e.V. vorstand@fablab-bremen.org, Ansprechpartnerin: Antje Moebus

Von wolfgang